Gewerbepark Humboldtstraße, Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH

Anschrift

Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH
Geschäftsführung
Michael Paduch
Preuschwitzer Straße 20
02625 Bautzen

Kontakt

Tel: 03591 380 2020 Fax: 03591 380 2021 www.tgz-bautzen.de

Weiterer Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Abteilungsleiter Akquisition/Ansiedlung
Herr Andreas Lippert
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden

Kontakt

Tel: +49 (351) 2138-0

Basisinformation

Lage :
zwischen B96 und Bahnhof sind die Objekte (max. 300 m²/pro Mieter) in den Häusern des TGZ Bautzen verteilt. Haus 1 - Preuschwitzer Str. 20 Büroflächen: Flächen 15 - 250 m²; Produktions- und Lagerflächen: ca. 300, 400 und 1000 m² Haus 2 - Humboldtstraße 25 verteilt auf vier Ebenen, Flächen von 15 - 95 m² Haus 3 - Humboldstraße 25 Büroflächen: von 20 bis 50 m²; Produktions- und Lagerflächen: Segmentflächen von 215 bis 465 m² Segmenthöhe bis 6 m; Werkstattflächen: 200 m² Seit 2012 betreibt das TGZ Bautzen per Geschäftsbesorgung das Technologiezentrum ROTECH Rossendorf als 2. Standort. Damit entstehen wertvolle Synergien mit den Einrichtungen der Landeshauptstadt und speziell mit dem Forschungsstandort Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.
Gemeinde :
Bautzen
Kategorie :
G (Gewerbliche Baufläche)
Nettobaufläche:
10.000 m²
Verfügbare Fläche:
2.940 m²
Größte Parzelle :
300 m²

Bundesstraße:
96 (0,50 km)
Flughafen:
Dresden (58,00 km)
Autobahn:
4 (3,00 km)
Bahnhof:
Bautzen (1,00 km)

Altlast:
- keine Angabe -
Eigentümer :
Privatbesitz

Technische Erschließung

Beschreibung

Im Technologiezentrum werden innovative Unternehmen angesiedelt und betreut. Das TGZ Bautzen bietet qualitativ hochwertige Gewerbeflächen in seinen Einrichtungen in Bautzen und Dresden-Rossendorf an: •Produktionshallen ausgestattet mit ESD-Fußböden •Laborflächen mit Voraussetzungen für Reinstraumanwendungen •Büroflächen mit hohem Standard, bei Bedarf klimatisiert Seit 2012 betreibt das TGZ Bautzen per Geschäftsbesorgung das Technologiezentrum ROTECH Rossendorf als 2. Standort. Damit entstehen wertvolle Synergien mit den Einrichtungen der Landeshauptstadt und speziell mit dem Forschungsstandort Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf. Eine Besichtigung der Räume ist jederzeit möglich. Exposés der Flächen beider Standorte stellen wir gern zur Verfügung.

Profil der Region

Der Wirtschaftsstandort Bautzen präsentiert sich mit einer überzeugenden Branchenvielfalt als ein wichtiger Standort des Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbaus, des Schienenfahrzeugbaus und der Kunststoffteilefertigung. International agierende Unternehmen wie Bombardier Transportation oder die Schreibgeräteherstellung von Edding prägen die wirtschaftliche Struktur genauso wie die leistungsfähige Bauindustrie und ein starkes Handwerk. Neue Firmen im Bereich innovativer Informationstechnik und Datenverarbeitung wie die itelligence Global Managed Services GmbH etablieren Bautzen als Standort für Zukunftstechnologien. Die Ziele: 1. Zukunftsträchtige Entwicklung von Wirtschaft und Gewerbe - Bautzen ist heute wieder ein renommierter Wirtschaftsstandort. Unser Ziel ist es, ausgehend von diesen guten Voraussetzungen, das Vertrauen in den Standort weiter auszubauen. 2. Stärkung als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region - Schon jetzt ist Bautzen das Verwaltungszentrum der Region mit über 25 staatlichen und privaten Institutionen. Durch Zusammenarbeit mit Görlitz und Hoyerswerda im Oberzentralen Städteverbund wird die zentrale Bedeutung von Bautzen weiter wachsen. 3. Ausbau des Tourismus - Erhebliche Investitionen für die Verbesserung der touristischen Infrastruktur haben dazu geführt, dass sich der Mehrtagestourismus gut entwickelt. Auch die Bedingungen für Veranstaltungen und Kongresse haben sich verbessert. Die lebendige Kultur und Sprache der sorbischen Minderheit, die beispielhaft sanierte historische Altstadt und eine reizvolle Umgebung machen unsere Stadt besonders anziehend. 4. Entlastungsstandort für Dresden - Die schnelle Erreichbarkeit von Dresden, günstige Kosten für Grundstücke, Erschließung und weitere Folgekosten auf stadtnahen Gewerbe- und Industriegebieten entlang der Autobahn A4 sowie attraktives Wohnen machen Bautzen für Ansiedlungen besonders interessant.

Letzte Änderung: 03.12.2021 Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS)