Industrie- und Gewerbegebiet "Schadendorf II" Boxberg/O.L.

Anschrift

LEAG Lausitz Energie Bergbau AG
Rico Hornig
Vom-Stein-Straße 39
03050 Cottbus

Kontakt

Tel: +49 355 2887 2155 www.leag.de

Weiterer Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Abteilungsleiter Akquisition/Ansiedlung
Herr Andreas Lippert
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden

Kontakt

Tel: +49 (351) 2138-0

Basisinformation

Lage :
Das Industrie-/ Gewerbegebiet befindet sich im Eigentum der Lausitz Energie Bergbau AG unmittelbar neben dem aktiven Tagebau Reichwalde und ist ca. 3 km vom Ortsteil Kringelsdorf entfernt. Die Verbindungsstraße von Kringelsdorf führt über Boxberg zur B156. Das Industrie-/ Gewerbegebiet ist durch ein umfangreiches Straßennetz erschlossen. Medientechnisch ist das Industrie-/ Gewerbegebiet mit Trinkwasser, Elektroenergie und Telefon erschlossen.
Gemeinde :
Boxberg
Kategorie :
GI (Industriegebiet)
Nettobaufläche:
65.000 m²
Verfügbare Fläche:
65.000 m²
Größte Parzelle :
43.000 m²

Bundesstraße:
B156 (4,00 km)
Flughafen:
Dresden International (80,00 km)
Autobahn:
A 4 (30,00 km)
Bahnhof:
Klitten (15,00 km)

Altlast:
nicht vorhanden
Ansiedlungswünsche:
Industrie und Gewerbe
Eigentümer :
Privatbesitz

Technische Erschließung

Stromversorgung:
erschlossen, 20 kV, 0,4 kV
Trinkwasser:
erschlossen
Telekommunikation:
erschlossen
Gasanschluß:
3 km entfernt

Beschreibung

Die Flächen befinden sich z.Z. unter Bergaufsicht. Eine Entlassung aus der Bergaufsicht wird durch die Lausitz Energie Bergbau AG vorbereitet.

Profil der Region

Entscheidende wirtschaftliche und strukturpolitische Bedeutung für die Entwicklung der Region um Boxberg/O.L. und darüber hinaus geht auch künftig von den Tagebauen Nochten und Reichwalde und vom Kraftwerk Boxberg aus. Hier wird die Rohbraunkohle, das "schwarze Gold", als heute einziger, heimischer, international als konkurrenzfähig anerkannter Energieträger gefördert und verarbeitet. Nach 1990 haben sich infolge der Strukturveränderungen und Ausgliederungen im Kraftwerk Boxberg viele Firmen neu gebildet und sich auch weitere in der Nähe des Kraftwerkes niedergelassen. Der Industriestandort Boxberg/Oberlausitz verfügt über eine Gesamtfläche von 326,5 ha und unterteilt sich in das Industriegebiet West mit einer Fläche von ca. 16 ha und in das Industriegebiet Süd mit einer Fläche von ca. 20 ha (Kraftwerk Boxberg). Den Rest der Fläche nimmt das Kraftwerk ein. Ein weiteres 26,5 ha großes Gewerbegebiet befindet sich zwischen Kringelsdorf und Boxberg/O.L. an der S 131. Mehr als 30 Unternehmen der Metallbearbeitung, des Stahlbaus, Bauhaupt- und Nebengewerbe, Dienstleistungsunternehmen, Elt-MSR-Unternehmen und Unternehmungen für Projektierungs- und Ingenierleistungen haben sich am Standort Boxberg/O.L. angesiedelt.

Letzte Änderung: 26.06.2020 Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS)

IHR ANSPRECHPARTNER


Meißner, Stephan
STEPHAN MEISSNER
Akquisition, Ansiedlung

Tel: +49 (351) 2138 221
Fax: +49 (351) 2138 219